Eddie
10.04.2002 -
†16.12.2007
   
Du hast mich verlassen - viel zu früh -
plötzlich und unerwartet.
Noch immer kann ich es nicht fassen,
wünsche mir jeden Tag,
alles wäre nur ein böser Traum gewesen.
Und ich erwache und du schaust durch die Tür,
kommst zu mir gelaufen,
legst deine graue Schnauze wieder in meinen Schoß.

Aber du bist wirklich fort,
wirst nie wieder vor mir stehen,
wirst mich nie wieder mit deinen braunen Augen ansehen,
wirst nie wieder deinen Ball knautschen.

Vergebens warte ich auf deine kalte Nase, vergebens suche ich nach deinem Silberblick.

Du bist tod,
in meinen Armen verstorben.
Nichts konnte ich für dich tun,
konnte mich nicht revangieren für deine Treue,
deinen Trost den du mir so oft gespendet hast.

Wir hatten doch noch so viel vor,
du solltest noch so viel erleben ...
Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich, Ich vermisse dich!